Alle wichtigen Information auf einer Seite

Kursarten auf Ihrer Sprachreise

Hauptkurse

Der Hauptkurs bezieht sich größtenteils auf eine Vertiefung der allgemeinsprachlichen Kenntnisse und besteht aus einer Mischung zwischen lehrbegleitendem Unterricht und Selbststudium. Die Anwendung der Sprache im Alltag und Kommunikation stehen hier im Vordergrund. Sowohl die Teilnehmerzahl als auch die Unterrichtseinheiten pro Woche variieren zwischen den einzelnen Sprachschulen. Zusätzlich zu diesem Kurs können fachbezogenen Sprachelemente im Rahmen von Einzelunterricht oder Erweiterungsmodulen mit einbezogen werden. In der Regel bietet jede Sprachschule einen Hauptkurs als Basis ihrer Lehraktivitäten an. 

Intensivkurse

Der Intensivkurs ist in der Regel eine Erweiterung des Hauptkurses. Er kann sowohl allgemeinsprachlich als auch fachbezogen ausgerichtet werden. Die Unterrichtseinheiten (in der Regel mehr als 25 Unterrichtseinheiten pro Woche) und Teilnehmerzahl variieren zwischen den einzelnen Sprachschulen. Häufig sind Intensivkurse auch für Bildungsurlaub in zahlreichen Bundesländern anerkannt (siehe Punkt "Bildungsurlaub"). 

Bildungsurlaub

Unter Bildungsurlaub versteht man die Freistellung vom Arbeitsplatz durch den Arbeitgeber, um eine berufliche Weiterbildung zu erzielen. Allerdings profitiert nicht jeder Arbeitnehmer per se von dieser Möglichkeit, da es pro Bundesland ganz unterschiedliche Regelungen zum Thema Bildungsurlaub gibt. Nur Intensivkurse werden als sogenannter Bildungsurlaub anerkannt, variierend je nach Bundesland müssen aber mindestens 30 Unterrichtseinheiten bzw. Unterrichtsstunden (à 60 Minuten) erfüllt werden. Eine Ausnahme bildet Bayern, hier gibt es keinen Bildungsurlaub. Gut zu wissen ist auch, dass die Regelungen des Bundeslandes Anwendung finden, in dem sich die Arbeitsstätte befindet, nicht das Bundesland, in dem der Kursteilnehmer seinen Wohnsitz hat. Für detaillierte Fragen nach den in vereinzelten Bundesländern geltenden Voraussetzungen und Gesetzen sowie den anerkannten Kursen und Kursorten, steht ELSTA Sprachreisen Ihnen gerne zur Verfügung.

Einzelkurse
Die individuelle, maßgeschneiderte Sprachausbildung ist sicherlich die effektivste Art eine Sprache zu lernen. Sie bietet sich besonders an, wenn in kurzer Zeit das Sprachziel erreicht werden soll. Der Einzelunterricht richtet sich vor allem an Ihre Bedürfnisse und wird exakt auf Ihr Sprachniveau angepasst, denn Sie bestimmen Umfang, Inhalt und die Geschwindigkeit des Kurses. Besonders profitabel wird der Kurs für Sie dadurch, dass Ihre individuellen Wünsche und Themen bearbeitet werden können. Eine interessante Variante besteht in der Kombination eines Gruppenkurses, mit zusätzlichem Einzelunterricht. So können sowohl die individuellen Bedürfnisse befriedigt werden, als auch die kommunikative Ausrichtung des Gruppenkurses genutzt werden.
Sprachkurse für den Beruf

Diese Kurse richten sich an all diejenigen, die ihre Fremdsprachenkenntnisse in einem beruflichen oder fachsprachlichen Kontext festigen und erweitern möchten. Diese Kursform trainiert Sie für Situationen im Geschäftsalltag, wie z.B. Präsentationen, Telefongespräche, Meetings, Verhandlungen und allgemeine, schriftliche Korrespondenz. Häufig werden im Rahmen der Business-Kurse auch Einzelstunden angeboten, die auf eine fachbezogene Sprachausbildung abgestimmt sind. So werden alle Bereiche einer Fremdsprache trainiert, aber auch die Möglichkeit für eine individuelle, themenbezogene Schwerpunktsetzung ist gegeben. Fortgeschrittene  Kenntnisse werden vorausgesetzt. Der Kursumfang und die Teilnehmerzahl pro Kurs können je nach Sprachziel stark variieren.

Examenskurse

Hier handelt es sich um Prüfungsvorbereitungskurse für verschiedenste Sprachzertifikate. Aufgrund des anspruchsvollen Kursprogramms handelt es sich hier in der Regel um Langzeitprogramme. ELSTA Sprachreisen arbeitet mit vielen Sprachschulen zusammen, die sich auf eben diese Programme spezialisiert haben und Sie dabei unterstützen, ein ausgezeichnetes Prüfungsergebnis zu erzielen. Ziel der Examensvorbereitung ist es, die notwendigen Fähigkeiten zu erlangen, um eine internationale anerkannte Sprachprüfung zu absolvieren. Heute sind diese Examen oft Voraussetzung, um an einer internationalen Universität studieren zu können. 

Praktika

In der heutigen Arbeitswelt gewinnen interkulturelle Kompetenzen immer mehr an Bedeutung. Ein Praktikum im Ausland verbessert nicht nur Ihre Sprachkenntnisse, sondern gibt Ihnen die Möglichkeit, das Leben der Einwohner und deren Kultur kennen zu lernen. Das gängigste Modell für ein Praktikum ist die Kombination mit einem Sprachkurs. Ein berufsorientiertes Praktikum im Ausland sollte über einen längeren Zeitraum gebucht werden, um einen maximalen Erfolg erzielen zu können. Wir beraten Sie gerne!

Best Ager Kurse für Senioren

Das Sprachprogramm lehnt sich in der Regel an den Hauptkurs an. Diese Kursform wird auf Wunsch vieler Teilnehmerinnen und Teilnehmer angeboten, die gerne zusammen mit gleichaltrigen Personen lernen möchten. In der Regel wird das Kursprogramm durch gemeinsame Freizeitaktivitäten in der Gruppe wie Museumsbesuche, Ausflüge und vieles mehr abgerundet. 

Familiensprachreisen

Diese Programm ist besonders für Familien geeignet, die Ihren Familienurlaub mit einer Verbesserung Ihrer Sprachkenntnisse verbinden möchten. ELSTA Sprachreisen bietet verschiedene Kursoptionen und Kursorte, mit denen Ihr Urlaub besonders wird. So können zum Beispiel alle Familienmitglieder vormittags einen Sprachunterricht besuchen und nachmittags die Freizeit genießen und ihr neu erlerntes Wissen gleich vor Ort anwenden. Alternativ können auch nur die Kinder oder nur ein Elternteil einen Kurs besuchen. Zudem bieten viele Sprachschulen auch ein Freizeitprogramm für die Kinder und Jugendlichen am Nachmittag an, wenn die Erwachsenen einen Intensivkurs besuchen möchten (z.B. im Rahmen des Bildungsurlaubs). Zudem bieten wir Ihnen gerne eine passende Familienunterkunft an. Um für Sie und Ihre Familie das perfekte Programm anbieten zu können, steht ELSTA für eine individuelle Beratung gerne und jederzeit zur Verfügung.

Schülerkurse

Insbesondere für Jugendliche ist es wichtig, Lernen mit Spaß zu verbinden, denn das ist in der Regel der Schlüssel zum Erfolg. Ein Schülersprachkurs besteht in der Regel aus Gruppenunterricht, gemeinsamen Projekten und Freizeitaktivitäten. So ist die perfekte Grundlage für den bestmöglichsten Lernerfolg gegeben. Wesentliche Aspekte der ELSTA-Partnerschulen ist ein internationaler Teilnehmerkreis mit Jugendlichen aus verschiedenen Ländern und Kulturen, damit die Fremdsprache immer präsent ist und angewendet werden muss. Der Schüler steht dadurch im ständigem Kontakt mit der Landessprache und Kultur. Sowohl die Sicherheit als auch die intensive Betreuung durch das qualifizierten Lehrpersonals stehen im Vordergrund. Insbesondere, da viele der Jugendlichen das erste Mal allein auf Reisen sind, ist es wichtig, dass sie sich wohl fühlen. Auch die Unterkunft wird von der Schule sorgfältig ausgewählt, so dass auch der Aufenthalt in der Gastfamilie oder der Schulresidenz zu einem maximalen Erfolg der Schülersprachreise beiträgt.

High School Aufenthalte

Ganz neu im Programm bieten wir ab 2021 auch High School Aufenthalte in England, Irland, Kanada, USA, Australien, Neuseeland und Spanien an. Die Programme richten sich, je nach Destination, an Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren und können sowohl für einen kurzen Zeitraum von mindestens vier Wochen bis zu einem Jahr gebucht werden. Gerne beraten wir Sie ganz individuell zum Thema High School Aufenthalt!

Wie beurteile ich meine Vorkenntnisse?

Orientierungshilfe zur Ermittlung Ihrer Sprachkenntnisse

  • Referenzrahmen

    Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen

    Der GER - Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen -  ist ein von der Europäischen Union entwickeltes System, um das Lehren von Sprachen und das Beurteilen der Sprachkompetenzen vergleichbar zu machen. Der europäische Referenzrahmen wird mittlerweile in ganz Europa angewendet und ist somit die wichtigste Grundlage, um Sprachkompetenzen einstufen zu können.

    • Der GER ermöglicht eine länderübergreifende Vergleichbarkeit für sprachliche Qualifikationen
    • Die gegenseitige Anerkennung der sprachlichen Qualifikationen wird mit diesem System erleichtert
    • Der Referenzrahmen bildet die Basis zur Entwicklung von Lehrplänen, Prüfungen und vielem mehr
    • Das System des GER beschreibt Kenntnisse und Fähigkeiten, die benötigt werden, um in einer Fremdsprache kommunizieren zu können
    • Der GER definiert Kompetenzniveaus, die die Lernfortschritte messbar und ersichtlich machen

    Der GER unterscheidet in drei verschiedenen Stufen (Grund-, Mittel- und Oberstufe):

  • Grundstufe

    Grundstufe: Elementare Sprachverwendung

    A1: Anfänger

    • Kann vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen und verwenden
    • Kann sich und andere vorstellen, anderen Leuten Fragen zu ihrer Person stellen und kann auf Fragen dieser Art Antwort geben
    • Kann sich auf einfache Art verständigen, wenn die Gesprächspartner/innen langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen

    A2: Grundlegende Kenntnisse

    • Kann Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, z.B Informationen zur Person und Familie, Einkaufen, Arbeit etc.
    • Kann sich in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen, in denen es um einen einfachen und direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht
    • Kann mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge im Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen beschreiben
  • Mittelstufe

    Mittelstufe: Selbstständige Sprachverwendung

    B1: Fortgeschrittene Sprachverwendung

    • Kann die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge geht
    • Kann die meisten Situationen bewältigen, denen man auf Reisen im Sprachgebiet begegnet
    • Kann sich einfach und zusammenhängend über vertraute Themen und persönliche Interessengebiete äußern
    • Kann über Erfahrungen und Ereignisse berichten, Träume, Hoffnungen und Ziele beschreiben und zu Plänen und Ansichten kurze Begründungen oder Erklärungen geben

    B2: Selbständige Sprachverwendung

    • Kann die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen verstehen; versteht im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen
    • Kann sich spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist
    • Kann sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben
  • Oberstufe

    Oberstufe: Kompetente Sprachverwendung

    C1: Fachkundige Sprachkenntnisse

    • Kann ein breites Spektrum anspruchsvoller, längerer Texte verstehen und auch implizite Bedeutungen erfassen
    • Kann sich spontan und fließend ausdrücken, ohne öfter deutlich erkennbar nach Worten suchen zu müssen
    • Kann die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben oder in Ausbildung und Studium wirksam und flexibel gebrauchen
    • Kann sich klar, strukturiert und ausführlich zu komplexen Sachverhalten äußern und dabei verschiedene Mittel zur Textverknüpfung angemessen verwenden

    C2: Annähernd muttersprachliche Kenntnisse

    • Kann praktisch alles, was er/sie liest oder hört, mühelos verstehen
    • Kann Informationen aus verschiedenen schriftlichen und mündlichen Quellen zusammenfassen und dabei Begründungen und Erklärungen in einer zusammenhängenden Darstellung wiedergeben
    • Kann sich spontan, sehr flüssig und genau ausdrücken und auch bei komplexeren Sachverhalten feinere Bedeutungsnuancen deutlich machen

Übersicht über die wichtigsten Sprachexamen

Englische Sprachexamen

Cambridge Examen

Die Prüfungen gehen meist über zwei bis drei Tage und bestehen aus fünf Teilprüfungen:

  1. Writing (Verfassen eines Texts/Essays zu einem vorgegebenen Thema)
  2. Reading (Texte mit Fragen zum Textverständnis)
  3. Use of English (Grammatik, Vokabular)
  4. Listening (Wiedergabe von auf Band aufgenommenen Texten)
  5. Speaking (Gespräch mit Prüfer)

Möglichkeiten dieses Examens im Überblick:

  1. Cambridge Preliminary Test (PET): Weist Sprachkenntnisse im Rahmen einer guten Standardausbildung aus und ist damit das grundlegende Einstiegsexamen.
  2. Cambridge First Certificate (FCE): Wesentlich bekannter ist dieses Zertifikat, das gute Sprachkenntnisse auf anspruchsvollem, mittlerem Niveau bescheinigt (flüssiges und korrektes Englisch).
  3. Cambridge Certificate of Advanced English (CAE): Eines der angesehensten Zertifikate weltweit, das fortgeschrittene Englischkenntnisse bescheinigt. Mit dem CAE besitzen Sie ausgezeichnete englische Sprachkompetenz.
  4. Cambridge Proficiency Certificate (CPE): Dem sprachkundigen Besitzer bescheinigt dieses Zertifikat sehr fortgeschrittene Englischkenntnisse. Meist ist das CPE Voraussetzung für eine Tätigkeit im englischen Sprachraum.
TOEFL und TOEIC

TOEFL - Test of English as a Foreign Language: Dieser Test ist Voraussetzung, um an einer amerikanischen Universität oder einem College studieren zu können. Hier muss eine bestimmte Mindestpunktzahl, sogenannte Scores, erreicht werden, um zu bestehen.

TOEIC - Test of English for International Communication: Dieser Test unterstützt Sie, um sich erfolgreich bei nordamerikanischen Unternehmen zu bewerben. Wenn Sie sich für diesen Examenskurs anmelden wollen, sollten Sie fortgeschrittene Kenntnisse besitzen.

IELTS Examen

IELTS - International English Language Testing System: Dieser Test wurde zusammen mit der University of Cambridge, dem British Council und der IDP Education Australia entwickelt. Es gewinnt zunehmend an internationaler Bedeutung und wird mittlerweile von über 200 britischen Universitäten als Nachweis ausreichender Englischkenntnisse anerkannt. Des Weiteren wird das Zertifikat IELTS von vielen Universitäten in Kanada, Australien und Neuseeland anerkannt.
Test- Ablauf: Dauer ca. 2-3 Stunden in den Bereichen Listening, Reading, Writing und Speaking.

London Chamber of Commerce

Die von der London Chamber of Commerce vergebenen Diplome und Zertifikate sind bei Firmen in Großbritannien wie auch in anderen europäischen Ländern sehr angesehen. Das Examen bescheinigt Kompetenz im Umgang mit der Wirtschaftssprache und ist für alle empfehlenswert, die im Wirtschaftsbereich kompetente Sprachkenntnisse benötigen bzw. nachweisen müssen. Es können zwei Niveaus abgelegt werden (First Level, Second Level).

Französische Sprachexamen

Prüfungen der Alliance Française

Den größten Bekanntheitsgrad haben die Prüfungen der Alliance Française - beide sind vom französischen Bildungsministerium anerkannte Prüfungen.

DELF - Diplôme d´Etudes en Langue Française

DALF - Diplôme Approfondi de Langue Française

Die sechs unabhängigen Prüfungseinheiten (A1 bis B2) für DELF und (C1 bis C2) für DALF stimmen mit dem Referenzrahmen der EU überein.

Das DELF besteht aus vier Elementen:

  • Hörverstehen
  • Leseverständnis
  • Schreiben
  • Sprechen

Inhaber des DALF-Diploms sind von der Sprachprüfung an französischen Universitäten befreit.

Spanische Sprachexamen

DELE - Diploma de Español como Lengua Extranjera

Dieses Diplom wird vom Ministerium für Bildung und Kultur Spaniens in Zusammenarbeit mit dem Instituto Cervantes und der Universität Salamanca vergeben.

Insgesamt werden Drei Niveaustufen angeboten:

  1. Diploma Inicial de Español: Bei Kursbeginn sind gute Grundkenntnisse erforderlich. Es gilt als Nachweis für eine fundierte mündliche und schriftliche Kommunikation in der spanischen Sprache.
  2. Diploma Básico de Español: Bei Kursbeginn sind Mittelstufenkenntnisse erforderlich. Es gilt als Nachweis für gute allgemeinsprachliche Kenntnisse der spanischen Sprache in Wort und Schrift.
  3. Diploma Superior de Español: Für dieses Diplom sollten Sie bereits über fortgeschrittene Kenntnisse verfügen. Es gilt als Nachweis über fundierte Kenntnisse und eine sehr gute Beherrschung der spanischen Sprache in Wort und Schrift.

Die Prüfungen finden einheitlich zu gleichen Terminen im Mai und im November statt.

 

Italienische Sprachexamen

CILS - Certificato di Italiano come Lingua Straniera

Diese Prüfung wird von der Universität in Siena angeboten und ist staatlich anerkannt. Insgesamt werden sechs Leistungsstufen angeboten von A1 bis C1. Die Prüfungen bestehen aus einem mündlichen und einem schriftlichen Teil. Geprüft werden die folgenden fünf Kompetenzen in jeweils unabhängigen Prüfungsteilen:

  • Hörverständnis
  • Leseverständnis
  • Analyse von Kommunikationsstrukturen
  • schriftlicher Ausdruck
  • mündlicher Ausdruck
AIL - Accademia Italiana di Lingua

Die AIL ist der Fachverband der Schulen, Institutionen und Experten auf dem Gebiet des Italienischunterrichtes für Ausländer. Es wurden verschiedene Diplome geschaffen, die dem Teilnehmer fundierte Kenntnisse der modernen italienischen Sprache bescheinigen.

  1. Grundstufe - DELI Diploma elementare di Lingua Italiana
  2. Mittelstufe - DILI Diploma intermedio di Lingua Italiana
  3. Oberstufe - DALI Diploma avanzato di Lingua Italiana
  4. Oberstufe - DALC Diploma avanzato di Lingua Commerciale